SeaMonkey Internet Suite

Inoffizielle Neuigkeiten in deutscher Sprache


Leave a comment

Neue inoffizielle lokalisierte SeaMonkey-Builds verfügbar (Trunk, Beta und Release)

Blogpost in englischer SpracheNewNightlyAdrian Kalla hat mal wieder seine Build-Maschine angeworfen, es gibt neue inoffizielle SeaMonkey-Builds (Trunk, Beta und Release) sowie Sprachpakete für Linux, Mac und Windows. Mit dabei sind Lightning-Kalender und weiteres “Zubehör”.

Download-Verzeichnisse:

Continue reading


22 Comments

Neue inoffizielle lokalisierte SeaMonkey 2.48- und 2.49-Builds verfügbar

Blogpost in englischer SpracheNewNightlyAdrian Kalla hat mal wieder seine Build-Maschine angeworfen, es gibt neue inoffizielle SeaMonkey-Builds (Beta und Release) sowie Sprachpakete für Linux, Mac und Windows. Mit dabei sind Lightning-Kalender und weiteres “Zubehör”.

Download-Verzeichnisse:

Continue reading


Leave a comment

NoScript Security Suite verursacht Zertifikats-Störmeldung

SeaMonkey-Nutzer Norbert S. machte in Bug 1272909 – NoScript Security Suite causes “Invalid Certificate” Error Message for SeaMonkey download darauf aufmerksam, dass bei installiertem Add-On NoScript Security Suite beim Versuch, die jeweils aktuelle SeaMonkey-Version über die Homepage herunter zu laden, eine Zertifikats-Fehlermeldung wie die rechts abgebildete angezeigt wird, ein Download ist nicht möglich. Bei älteren Versionen und Sprachpaketen tritt das Problem nicht auf, da diese von einer anderen Quelle herunter geladen werden. Continue reading


Leave a comment

QS-Statistik für alte SeaMonkey-Bugs

Zur Mozilla-Bugzilla HomepageBlogpost in englischer SpracheIm letzten Status Meeting trug Frank-Rainer Grahl einige Gedanken über alte (UNCONFIRMED?) SeaMonkey bugs in Bugzilla vor, verbunden mit der Frage, ob man die mit einer Massen-Änderung auf  Resolution “Expired” (abgelaufen, ungültig) schließen sollte. Ich würde diese Altlast auch gern los werden, da solche Bug-Reports immer wieder in Bugzilla-Abfragen (bei der Suche nach Duplikaten) auftauchen und dann zusätzlichen Zeitaufwand bei der Überprüfung verursachen. Allerdings habe ich die Befürchtung, mit einer solchen pauschalen Massenänderung ohne individuelle Überprüfung jedes einzelnen Bugreports auch eine ganze Reihe echter Bugs mit zu schließen, was wohl keine gute Idee wäre. Wegen dieser Befürchtung habe ich irgendwann 2015 mit der systematischen Überprüfung solcher UNCONFIRMED-Bug-Reports aus einer Liste mit 476 Einträgen begonnen. Continue reading